zurück
Freitag
2020-07-24

24.07.2020
20:00 UHR

Kultur im Rosengarten

Knudsen-Fessele-Streit-Trio


„Lieben, Streiten, Hygge-Zeiten“

Was gibt es schöneres, als den wunderbaren Laupheimer Rosengarten, erfüllt mit Klängen eines ganz besonderen Trios, das schon mit einigen unvergesslichen Live-Konzerten das Laupheimer Publikum erquickte. Unter der Überschrift „Lieben, Streiten, Hygge-Zeiten“ verarbeiten Knudsen, Streit und Fessele die letzten Monate auf ihre ganz eigene Weise. Hygge steht in Dänemark, dem Geburtsland der Sängerin Lea Knudsen, für eine gemütliche Atmosphäre, verbunden mit einem spontanen Glücksgefühl, das man mit der Familie oder mit Freunden genießt.
In Zeiten von Homeoffice, Desinfektionsmittel, Mundschutz und Hefeknappheit bekommt das Zwischenmenschliche aber ganz neue Dimensionen. Viele finden ganz hygge zusammen, einige gehen sich auf die Nerven, manche sind sehr einsam. Hier beobachtet man alle Facetten der Liebe, aber auch das pure Gegenteil. Verrückte Zeiten!
Dazu gibt es eine gewaltige Bandbreite an Songs in der Jazz-und Popgeschichte, die Geschichten erzählen und die unterschiedlichsten Gefühle verarbeiten, oft auch auf humorvolle Weise. Knudsen, Fessele und Streit haben dabei, wie immer, keine stilistischen Berührungsängste. Die Vielseitigkeit des Trios zeigt sich in coolen Swingtiteln, gekonnt gesungen von Knudsen, oft auch mit Streit im Duett, in heißen Latinogrooves, die sich mit sphärischen Balladen abwechseln bis hin zum deutschsprachigen Song, gerne auch mit spontan-lokalem Text.
Lea Knudsens Gesang hat schon viele Menschen begeistert und berührt. Ihre Leidenschaft für die Jazzmusik fand sie bereits als Kind im Jazzclub ihres Vaters in Dänemark. Später spielte sie in verschiedenen Formationen in Kopenhagen. Jazzpianist und Arrangeur Joe Fessele verbindet gekonnt die Kunst des Jazzklaviers mit variantenreichem Spiel und eigenem Stil. Er studierte Jazz und Weltmusik in Bern und Rotterdam. Saxophonist, Flötist und Sänger Norbert Streit glänzt mit einzigartiger Bühnenpräsenz und Wortwitz und war ebenfalls Student an der Berner Swiss-Jazzschool. Zusammengewachsen ist das kreative Trio durch unzählige Auftritte in Jazzclubs, Kultureinrichtungen und Open-Air´s. Wie beim Jazz so üblich wird lustvoll interagiert, gekonnt arrangiert und leidenschaftlich improvisiert.