zurück
Sonntag
2018-02-11

11.02.2018
11:00 UHR

Kit Armstrong, Andreij Bielow, Adrian Brendel

Klaviertrio


Kit Armstrong begann bereits mit fünf Jahren mit dem Komponieren, mit sieben gab er sein Konzertdebüt und mit sechzehn beendete er sein Musikstudium. Es folgte ein rasanter Aufstieg: Sechsmal wurde er vonder ASCAP Foundation in New York mit dem Morton Gould Young Composers Award ausgezeichnet, er erhielt den Leonoard Bernstein Award und ist WEMAG-Solistenpreisträger. Gefördert und begleitet wurde das Wunderkind am Klavier dabei von seinem Mentor Alfred Brendel. Dessen Sohn, Adrian Brendel, wurde die Liebe zur Musik quasi in die Wiege gelegt.

Er gilt als einer der originellsten Cellisten seiner Generation und bereist als Solist, Kammermusiker und Lehrer die Welt. Stilsicher bewegt sich Brendel in verschiedenen Musikrichtungen und ist hierbei nicht nur als Solist, sondern auch als Partner beliebt. Das Trio wird perfektioniert durch Andrej Bielow. Der gebürtige Ukrainer ist u.a. Preisträger der internationalen Wettbewerbe Long Thibaud Paris, Joseph Joachim Hannover und ARD München. Er widmet sich mit Vorliebe der Kammermusik in verschiedenen Besetzungen und sucht immer wieder das Zusammenspiel mit Gleichgesinnten. Zusammen mit Armstrong und Brendel bietet er einen Konzertabend der Extraklasse.

 

»Das ist so berührend gespielt, so zurückhaltend authentisch, so bescheiden schön,

dass es einem die Sprache verschlägt. DONAUKURIER

 

Karten: 33 € ⁄ 31 € ⁄ 29 € ⁄ Schüler*innen und Studierende 15 € ⁄ 14 € ⁄ 13 €

 

In Kooperation mit Dr. Walter Mauermann und der Villa Rot